Der graue Star (Katarakt) ist eine Eintrübung der Augenlinse, die zunehmend zu einer Verschlechterung des Sehvermögens führt. Es entstehen unscharfe Bilder, die verschwommen wahrgenommen werden. Betroffene sehen wie durch einen Schleier.

Wir Augenpartner therapieren den grauen Star vollständig, indem wir die eingetrübte Linse durch eine Kunstlinse ersetzen. Diese sehr sichere Operation führen wir ambulant in unserem OP-Zentrum durch.

Operation – wieder klar sehen können.

Sobald wir die getrübte Linse gegen eine Kunstlinse ersetzt haben, werden Sie schon bald eine merkliche Verbesserung des Sehvermögens feststellen. Dabei arbeiten wir mit moderner, minimalinvasiver Operationstechnik, mit Laserpräzision und individuell ausgewählten Intraokularlinsen. Die optimale Sehschärfe erreichen Sie in der Regel bereits nach einigen Tagen. Das Ziel ist es, dass Sie wieder klar sehen können.


Den operativen Eingriff führen wir Augenpartner in unserem OP-Zentrum in Walsrode durch. Nach der ambulanten Behandlung, für die wir etwa zwanzig Minuten benötigen, können Sie sich zuhause erholen. Am folgenden Tag führen wir eine Kontrolluntersuchung durch, und schon nach wenigen Tagen können Sie wie gewohnt Ihren Tätigkeiten nachgehen.

 

Grauer Star – was ist das?

Als grauer Star (Katarakt) bezeichnen wir die Eintrübung der normalerweise klaren Augenlinse. Durch die eingetrübte Linse kann das Auge einfallende Lichtstrahlen nicht mehr ausreichend bündeln und auf die Netzhaut fokussieren; die einfallenden Lichtstrahlen werden vielmehr gestreut und absorbiert, so dass unscharfe Bilder auf der Netzhaut entstehen.


Farben erscheinen blasser, die Sicht wird als verschwommen empfunden und ist vergleichbar mit dem Blick aus einem schmutzigen Fenster oder einer milchigen Scheibe.
Menschen, die unter grauem Star leiden, klagen häufig über eine verschlechterte räumliche Wahrnehmung und eine zunehmende Blendempfindlichkeit; das Auge stellt sich nicht mehr so rasch auf wechselnde Lichtverhältnisse ein. Bei Grauem Star werden um Lichtquellen Halos oder Lichthöfe beobachtet, was zum Beispiel beim Autofahren als sehr störend empfunden wird.

 

Grauer Star – woher kommt das?

Der graue Star ist das Resultat eines natürlichen Alterungsprozesses. Allerdings können Stoffwechselerkrankungen, Diabetes, Durchblutungsstörungen oder Gefäßerkrankungen die Entwicklung des Grauen Star beschleunigen. Die Entwicklung des grauen Stars ist dabei langsam und völlig schmerzfrei.