In unserer Sehschule untersuchen und behandeln unsere Orthoptistinnen unter Leitung von Heidi Pleines Schielerkrankungen, Sehschwächen, Störungen des ein- oder beidäugigen Sehens, Augenzittern und Augenbewegungsstörungen sowie alle damit verbundenen Krankheitsbilder. Hier arbeiten wir ebenso präventiv, wenn wir aufkommende Erkrankungen frühzeitig diagnostizieren können.

In der Sehschule behandeln wir erwachsene Patienten und Kinder aller Altersgruppen. Für Kinder haben wir eine eigene Kindersprechstunde eingerichtet, in der wir uns viel Zeit für die Bedürfnisse unserer kleinen Patienten nehmen.

Besuchen Sie unsere Sehschule an allen Standorten der Augenpartner in Walsrode, Soltau, Schneverdingen und Hoya. Hier diagnostizieren und behandeln drei Orthoptistinnen Patienten mit komplexen Fehlsichtigkeiten, einem Bedarf an Prismenkorrekturen sowie mit angeborenen oder erworbenen Muskelfehlstellungen der Augen. Sprechen Sie uns auch an, wenn es um komplizierte Brillen oder Kontaktlinsen geht. 

Was untersuchen wir in der Sehschule?

In der Sehschule untersuchen unsere Orthoptistinnen die Stellung der Augen sowie in kindgerechten Untersuchungen die Sehschärfe und die Beweglichkeit der Augen. Sie werden Patienten in ihrer Diagnostik auch ausführlich nach allgemeinen Erkrankungen fragen, die auf den ersten Blick mit den Augen nichts zu tun haben.

Wie behandeln wir Fehlsichtigkeiten?
In der Medizin stehen uns heute verschiedene therapeutische Möglichkeiten zur Verfügung, um Fehlsichtigkeiten zu korrigieren. Dazu zählen Maßnahmen wie eine Brille sowie eine Abklebebehandlung mit einem Pflaster. Welche therapeutische Maßnahme sinnvoll ist, entscheiden unsere Patienten gemeinsam mit ihrer Orthoptistin.

Vereinbaren Sie auf unserer Website einen Termin an einem Standort Ihrer Wahl. Über den Button „Termin online vereinbaren“ gelangen Sie direkt zu einer Praxis ihrer Wahl, in der Sie die Sehschule zu einem gewünschten Zeitpunkt aufsuchen können. Wir sehen uns!