Das Glaukom / den grünen Star frühzeitig erkennen

Der Begriff grüner Star oder Glaukom fasst eine Gruppe von Augenerkrankungen zusammen, die unbehandelt zu einer fortschreitenden Schädigung des Sehnervens und damit zur Erblindung führen. Die Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten sind je nach Glaukomform unterschiedlich.

mehr erfahren über das Glaukom

 

Messung des Augeninnendrucks

Ab dem 40. Lebensjahr, oder bei bestimmten Risiken bereits in früherem Lebensalter, empfehlen wir Ihnen die Messung des Augeninnendrucks. Die Untersuchung kann entweder schnell und berührungslos mit einem Non-Contact-Tonometer erfolgen, oder mit einem Applationstonometer. In Kombination mit der Hornhautdickenmessung und Beurteilung des Sehnervs können wir einen grünen Star (Glaukom) feststellen oder ausschließen.

 

 

 

Messung der Hornhautdicke – Pachymetrie 

Die Kombination der Augeninnendruckmessung mit einer Messung der Hornhautdicke ist sehr wichtig. Denn die Hornhautdicke beeinflusst die Messergebnisse des  Augeninnendrucks. 

Zur Verdeutlichung dieses Einflusses kann man sich einen Fußball und einen Luftballon vorstellen, die denselben Innendruck haben. Beim Fußball benötigt man allein durch das dickere Material des Balls viel mehr Druck um den Ball einzudrücken als beim dünnen Luftballon. So führt auch beim Auge eine dickere Hornhaut zu einem falsch zu hoch gemessenen Augeninnendruck und eine dünnere Hornhaut zu einem falsch zu niedrig gemessenen Augeninnendruck. Über bestimmte Korrekturfaktoren kann je nach Hornhautdicke auf den realen Augeninnendruck rückgeschlossen werden. Dabei können Abweichungen um mehrere mmHg vorliegen.

Außerdem haben wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt, dass eine dünne Hornhaut neben dem Augeninnendruck ein entscheidender Risikofaktor für das Auftreten, aber auch für die Verschlechterung des Grünen Stars ist.

Die Messergebnisse erleichtern also eine exakte Diagnose und damit die weiteren therapeutischen Behandlungen des Grünen Stars. Eine berührungsfreie Messung der Hornhautdicke (optische Pachymetrie) gilt als wissenschaftlicher internationaler Standard.

 

Hochauflösende Bildgebung des Augenhintergrundes - Eidonkamera

Wir bieten Ihnen zur Vorsorge von Erkrankungen des Augenhintergrundes eine hochauflösende und moderne Bildgebung Ihrer Netzhaut, Ihrer Sehnerven und Ihrer Blutgefäße an. Dabei werden die Techniken der Scanning Laser Ophthalmoskopie und Fotografie in einer Aufnahme kombiniert. Die Untersuchung dauert nur wenige Sekunden und ist schmerzfrei. Der Vorteil dieser Bildgebung liegt darin, dass durch die hochauflösenden Aufnahmen bereits feinste Veränderungen des Augenhintergrundes sichtbar werden, selbst ohne pupillenerweiternde Augentropfen anwenden zu müssen. So können wir zu einem frühen Zeitpunkt Erkrankungen wie ein Glaukom (grüner Star), eine Makulaerkrankung, Veränderungen durch Diabetes, Bluthochdruck oder andere Erkrankungen erkennen und rechtzeitige Behandlungen einleiten sowie exakte Verlaufsbeurteilungen durchführen.

Optische Kohärenztomografie – OCT

Frühe Nervenfaserschäden können bereits 6 Jahre bevor ein Patient erste Gesichtsfeld-ausfälle hat und lange bevor Schäden am Sehnerv mit der Lupe sichtbar sind, mittels einer optischen Kohärenztomografie (OCT) festgestellt werden. 

Die OCT-Untersuchung ist berührungs- und schmerzfrei. Sie misst innerhalb weniger Sekunden mit einem schwachen Laserstrahl die Sehnervengröße, die Nervenfaserschicht und die Ganglienzellschicht und führt Dicken- und Volumenmessungen durch. Dabei entstehen hochauflösende Schichtaufnahmen, ähnlich wie unter einem Mikroskop. Wenn die Diagnose eines Glaukoms gestellt wird, ist die OCT ein wertvolles Werkzeug zur Verlaufskontrolle, denn schon geringe Veränderungen des Sehnervs sind damit feststellbar. So kann die Therapie zu einem frühen Zeitpunkt optimal angepasst werden.

Gesichtsfeldmessung     

Bei einem Glaukomverdacht führen wir ebenfalls eine Gesichtsfeldmessung durch. Dabei wird untersucht, welche Bereiche Sie vom Zentrum bis zur Peripherie hin mit jeweils einem Auge erfassen können, während Sie auf einen zentralen Fixationspunkt schauen. Die Untersuchungsergebnisse geben wichtige Hinweise auf die Funktion des Sehnervens und werden im Verlauf regelmäßig kontrolliert. 

 

 

GLAUKOM-VORSORGE
jetzt online Termin vereinbaren

rückruf

 

E-MAIL SENDEN
Ihre Nachricht

mail